Dein Titel font { font-family: tahoma; font-Size: 8px; Color: #000000; }

Gefühle lassen sich so schwer in Worte fassen. Gefühle lassen sich gar nicht in Worte fassen. Selbst wenn man es versucht, ist es so gut wie unmöglich. Man kann nur einen Bruchteil dessen vermitteln, was man fühlt. Viel mehr sind es die Blicke die uns spüren lassen. Die Berührungen. Das Schweigen. Und die Musik. Musik ist eines der tollsten Dinge, auf dem Planeten, welchen wir Erde nennen. Ich möchte an der Stelle, nicht wie manch anderer, 5000 Songtexte reinsetzen, weil mir das Lied einfach "nur" gefällt. Es gibt genug Menschen, die über Musikstücke behaupten, sie würden ihnen gefallen, dabei verstehen sie noch nicht einmal den Text. Oder versuchen nicht mal ihn zu verstehen. Es sollen nur ein paar, von mir auserwählte Lieder werden. Diese werden sich im Laufe der Zeit vermutlich ändern. So wie die Zeit dahinschreitet, verändern sich auch unsere Gefühle und Emotionen. Ich werde versuchen, auch diese Seite einigermaßen auf dem neuesten Stand zu halten.

 

Mantus - Blatt im Wind

Sie kann sich nicht bewegen
und sie fühlt sich ganz allein
Wie können so viele Dinge
und Gedanken grausam sein
Sie wünscht sie könnte einfach
so sein wie andere sind
Und draußen vor dem Fenster
weht ein totes Blatt im Wind

Und sie weiß nicht was sie glauben soll
Ob die Welt sie nur bestraft
Und sie weiß nicht was sie glauben soll
Und sie weint sich in den Schlaf

Einmal war alles anders,
doch zu lang ist es schon her
Sie will kein bisschen Mitleid,
auch verstehen will sie nicht mehr
Vielleicht ist es ein Zeichen
und vielleicht ein höherer Sinn
Sie wünscht sie könnt davonkommen
wie ein totes Blatt im Wind

Und sie weiß nicht was sie glauben soll
Ob die Welt sie nur bestraft
Und sie weiß nicht was sie glauben soll
Und sie weint sich in den Schlaf

Samsas Traum - Heiliges Herz [Monozelle - Remix]

Nur ich und Du
Sind hier, wir seh'n dem Leuchten zu.
Am ruhigen Abendhimmel steht
Ein brennender Planet.
Ich wünschte, der Moment verstreicht
Niemals, weil nichts der Wärme
Deiner Liebe gleicht.

Selbst zwischen tausend Sonnen
Erstrahlt Dein Herz am hellsten,
Ein Schein, der mich
Auf allen Wegen führt.
Die Netze sind gesponnen,
Mir kann nichts mehr passieren,
Denn Deine Hand
Hat meine Haut berührt.

Der Seele nah, dem Körper fern,
Auf einem abgeleg'nen Stern
Betrachten wir den Feuerball
Und schleudern Tränen in das All

Du siehst mich an
Sehnsucht durchdringt
Den Abschied, in mir spielt
Ein Lied das nie verklingt:

Seit Du als Wind in jedes
Off'ne Fenster wehst,
Seit du als Baum in jedem
Wald der Erde stehst,
Seit du als Fluss in jedes
Stille Wasser fließt
Und Dich als Regen über
Jedem Land ergießt,
Seit Du Dich als das Lächeln
HInter meinem Spiegel zeigst,
Mit mir in Träumen weit hinauf,
Über die Wolken steigst,
Seit mir das Leben diesen
Einen Anblick bot:
Seitdem verlor ich alles,
Auch die Angst vor meinem Tod.






Tag, auch

Jetzt seid ihr hier.
Wenn ihr das dumme
Psychogelaber aushaltet, BITTE, bleibt ruhig!

Page

Das Ich Der Blog Der Tag Compliments Booklet

Kind

Das kleine Egokind.
So verdammt selbstsüchtig.
Will alles für sich,
und egal was sie tut,
sie tut immer allen weh.
More?

Further

Gefühls.chaos. Weise.Worte.

Gratis bloggen bei
myblog.de